Aus- und Weiterbildung | 103-1, 103-2, 103-3

Managementansatz

Symrise baut in seiner Personalpolitik auf die Stärke seiner internen Aus- und Weiterbildung. Zum 31. Dezember 2017 waren an unseren deutschen Standorten insgesamt 140 Auszubildende und Trainees beschäftigt. Das entspricht einer Ausbildungsquote von rund 5,2 %.

Die Ausbildung dauert etwa 2 bis 3 Jahre je nach Ausbildungsgang und individuellem Ausbildungserfolg. Alle Auszubildenden erhalten zumindest eine zeitweise übernahme nach Abschluss der Ausbildung, wenn sie unsere Mindestanforderungen an den erlernten Stoff erfüllen. Mit unserem Investment in die Ausbildung sichern wir uns den Bedarf an zukünftigen Fachkräften sowohl in der chemischen Produktion und den Laboren wie auch in den kaufmännischen Funktionen im Marketing und Vertrieb.

Pro Jahr stoßen etwa 45 junge Menschen neu zu uns in die Ausbildung; 24 davon werden für die chemisch-technischen Berufe ausgebildet, weitere etwa 10 für technische Berufe und Berufe der Logistik sowie 12 junge Menschen für die kaufmännischen Berufe. über die Erstausbildung hinaus eröffnen wir Perspektiven durch ein duales Studium sowohl im kaufmännischen (5 Mitarbeiter auf dem Weg zum Bachelor of Business Administration) wie auch im chemisch technischen Bereich (3 Mitarbeiter auf dem Weg zum Bachelor of Science). Damit begleiten wir konsequent den demografischen Wandel in unserem Unternehmen.

Zusätzlich qualifizieren wir durch umfangreiche Trainingsmaßnahmen unsere Mitarbeiter für ihre tägliche Arbeit. Lebenslanges Lernen ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. So bieten wir Englischkurse für unsere Produktionsmitarbeiter an, um sie mit internationalen Arbeitsanweisungen vertraut zu machen. Arbeitssicherheitsschulungen und der Umgang mit Gefahrstoffen nahmen einen breiten Raum im internationalen Schulungsangebot ein. Darüber hinaus sind in all unseren Regionen Führungskräfteschulungen im Angebot. Im Jahr 2017 wurden rund 1.600 Mitarbeiter in internen und externen Trainings qualifiziert; weltweit belief sich die Gesamtstundenzahl für Trainings auf rund 6.700 Stunden (beide Angaben ohne Diana-Gruppe). Neben den traditionellen Trainingsinhalten qualifizieren wir unsere Mitarbeiter auch durch Auslandsentsendungen – derzeit sind 125 Mitarbeiter außerhalb ihres Heimatlandes eingesetzt – sowie durch Trainings on the Job, die durch Coaches und Mentoren begleitet werden.

Jährlich wenden wir weltweit rund 3,2 Mio. € für Trainings- und Personalentwicklungsmaßnahmen auf. Dies zahlt sich aus, denn heute rekrutieren wir unseren Führungsnachwuchs für geschäftskritische Funktionen nahezu ausschließlich intern. Unsere Richtlinien sehen eine 80 %-ige interne Stellenbesetzung vor, 20 % werden von außen besetzt.